Was manche nicht wissen...

Wenigerbekannte Begebenheiten aus fünftausend Jahren Menschheitsgeschichte

 
 Was manche nicht wissen...

 

...ist, dass Archimedes Leiter des ersten antiken Altersheimes in Athen gewesen war. Auf die Frage Alexanders des Großen, was er da so treibe, antwortete er in seiner unnachahmlichen Weise:

„Störe meine Greise nicht!“

 

...ist, dass die Jungfrau von Orleans kurz vor ihrer Hinrichtung auf dem Scheiterhaufen mit ihren Henkern noch eine Partie „Räuber und Jeanne d’arc“ spielen durfte. Das Match endete Unentschieden!

 

...ist, dass es dem Enkel des großen Naturforschers Charles Darwin in den achtziger Jahren des 19. Jahrhunderts zwar nicht gelang, nachhaltig an die Leistung seines bedeutenderen Vorfahren anzuknüpfen, er jedoch mit seinem Werk „Die Entstehung der Barten“ einen gewissen Achtungserfolg erzielen konnte!

 

...ist, dass Sir Isaak Newton nicht nur bedeutende Entdeckungen im Bereiche der Physik, insbesondere der Gravitation gelangen, sondern dass er auch in einem Wutanfall den Apfelmus erfand!

 

...ist, dass ungesättigte Fettsäue äußerst gesundheitsgefährdend sind! Ein Sicherheitsabstand von mindestens 15 Zoll wird dringend empfohlen.

 

...ist, dass wenn einem auf der Autobahn ein Geisterpfarrer mit 180 Sachen entgegen kommt, die Handgemse auch nicht mehr weiterhelfen kann!

 

...ist, dass man das unvollendete Schlussstück von Johann Sebastian Bachs Meisterwerk ‚Die Kunst der Fuge’, in welche er das Motiv B A C H als Kontrapunkt eingearbeitet hat, mit einiger Berechtigung als ‚Zentri-Fuge’ bezeichnen könnte.

 

...ist, dass es dem Bruder eines bekannten russischen Dissidenten in den 30er Jahren gelang, mit dem Kochbuch ‚Archipel Gulasch’ einiges Aufsehen zu erregen.

 

Was viele nicht glauben wollen...

 

...ist, dass einer der schönsten, größten und farbenfrohesten Vögel überhaupt der Blumen-Strauß ist

 

...ist, dass Goethe an seinem Lebensabend als Antwort auf die Frage, was er für sich in Zukunft noch erwarte, stöhnend raunte: „mehr Gicht!“

 

...ist, dass es bereits 1983 im größten Teilchenbeschleuniger der Welt, dem CERN bei Genf, gelang, eine Puddingschnecke in beachtlichen 12 Sekunden von 0 auf 100 zu beschleunigen!

 

...ist, dass im Wuppertaler Zoo bereits 1969 die Gitterkäfige im Raubtierhaus abgeschafft wurden. Seit dem sind die Großkatzen hinter Pantherglas zu bestaunen. Konsequenterweise ist seit 1985 auch das Gesindel hinter Punkerglas zu beobachten!

 

...ist, dass der Flügelschlag eines Schmetterlings in Neukaledonien am St. Nikolaus-Tag des Jahres 1971 das Wetter in Castrop-Rauxel empfindlich störte.

 

...ist, dass wenn wegen der Klimaerwärmung die Eiskappen in Polen abschmelzen, die Oder-Neiße-Grenze nass wird!

 

...ist, dass John F. Kennedy noch auf seinem Sterbebett von sich behauptete: „Ich bin ein marmeladegefüllter Hefeballen!“

 

...ist, dass zu einer ordentlichen Ritterrüstung auch ein Blechblazer gehört; indes dass wer im Glasblazer sitzt, nicht mit Nierensteinen werfen sollte!

 

...ist, dass eine bisher noch nicht erfundene Musikrichtung der Schottenrock ist!

 

...ist, dass Beethoven langjähriges Mitglied im Verein der 'Freunde schöner Göttertunke' gewesen ist!

 

...ist, dass das Nacktflugverbot auch tags gilt; und dass den betroffenen Menschen die Nacktstrecke im selben Maße empfohlen, wie von der Weinbergstrecke abgeraten wird!

 

Was den meisten eher unbekannt ist...

 

...ist, dass ein Männlein zwar im Walde steht, jedoch von stillen und stummen Verhalten keine Rede sein kann.

 

...ist, dass der Heiland nie in den Highlands weilte!

 

...ist, dass in der berühmten Wolfschluchts-Szene aus Carl Maria von Webers Oper 'Der Freischütz' überhaupt keine Wölfe schluchzen!

 

...ist, dass einer der bekanntesten großen, flugunfähigen Zweibeiner Johann Strauß gewesen war!

 

...ist, dass die sich Grünen mit ihrem Vorschlag, Windkraftanlagen auf dem Mond zu errichten, nicht durchsetzen werden; auch Nonnenenergie gilt als Lösung der Krise als wenig aussichtsreich. Schade eigentlich!

 

...ist, dass die große Chinesische Mauer das einzige von Menschen geschaffene Bauwerk ist, welches vom Mond aus mit bloßem Auge nicht zu erkennen ist! Wie "Gurke", nur ohne H!

 

...ist, dass Madenkrämpfe womöglich noch schlimmer sind!

 

...ist, dass der heilige Franziskus von Assisi, nachdem er sich von allem irdischen Besitz (mit Ausnahme seines Schuhwerkes) losgesagt hatte, landauf landab gemeinhin als „der gestiefelte Pater“ bekannt gewesen war!

 

...ist, dass ein leckeres, als „Ei-Hefe-Traum“ bekanntes Gebäck das Lieblingsdessert eines bekannten amerikanischen farbigen Bürgerrechtlers gewesen war!

 

…ist, dass wenn man Ellman heißt, seine Tochter nicht unbedingt Heinz nennen muss! Und dass wenn man Loch heißt, seinen Sohn auch nicht A…. nennen sollte!

 

…ist, dass Franziskanerhorden mit Kapuzinerfresse nicht ins Benediktinerabteil dürfen!

 

…ist, dass es einigen Vertretern des Adels und des Großbürgertums im Tecklenburger Land bereits vor 1789 klar war, dass eine Supermagd einer Trödelmagd unbedingt vorzuziehen ist!

 

 

Was etlichen nicht bewusst ist...

 

…ist folgendes: Karl mag’s und friedlich engelt’s!

 

…ist, dass Pilatus’ berühmter Satz „Was ich geschrieben habe, dass habe ich geschrieben!“ auch für die meisten anderen Menschen zutrifft!

 

…ist, dass alljährlich mehr Kokosnüsse durch herabstürzende Haie erschlagen werden, als Menschen durch einen …äh? Statistisch gesehen!

 

…ist, dass Sekunden überhaupt nicht kleben

 

...ist, dass Wladimir Iljitsch Lenin mit seinem Plan, auf die Oktoberrevolution auch eine November-, Dezember-, Januar-, Februar- März- und Aprilrevolution folgen zu lassen, quasi schon im Ansatz scheiterte!

 

...ist, dass Martin Luther nach seinem Ausscheiden aus der Reformation auf seine alten Tage in Wittenberg einen schwungvollen Atlashandel betrieb!

 

...ist, dass es bei einem bekannten Schubert-Lied auf einen Goethe-Text im Titel zu einer Verwechslung gekommen ist: musikwissenschaftliche Nachforschungen haben ergeben, dass sich aus der kontinuierlichen Wellenbewegung im Klavierpart zwingend ergibt, dass es „Gretchen im Schwimmbad“ heißen muss!

 

...ist, dass es der Steinzeitmönch Ngargh war, der die erste genehmigte Demonstration zur friedlichen Nutzung des Faustkeiles anführte. Ein nachhaltiger Erfolg war ihm nicht beschieden.

 

...ist, dass ein Schwabe noch kein Frühstück macht!

 

...ist, dass Wolfgang Amadeus Mozart der Komponist war, der wie kein zweiter Infantilität mit Senilität zu verbinden wusste!

 

...ist, dass der Gesang der Rheintöchter, „Wiege Wagela Weia!“ aus Richard Wagners epochalem „Ring des Nibelungen“ aus dem Finnischen abgeleitet ist und ungefähr so viel bedeutet wie „Mann, ist das Wasser heute kalt!“

 

...ist, dass bei Joseph Haydn auf die „Schöpfung“ - die Erschöpfung folgte.

 

...ist, dass dem iranischen Volk statt einer islamischen Revolution eigentlich ein Vogel-Schah lieber gewesen wäre!

 

...ist, dass es Walter Ulbricht, Erich Honecker und Konsorten durchaus zeitweise gelang, einen sozialistischen Einheizstaat zu errichten!

 

...ist, dass Ludwig van Beethoven die Widmung seiner 3. Sinfonie vernichtete, nachdem sich Napoleon weigerte, die Ideale der französischen Revolution zu verraten!

 

...ist, dass sich bislang noch kein bedeutender Komponist aufraffen konnte, eine Lothar-Matthäus-Passion zu schreiben!

 

...ist, die Tigerrente sicher ist!

 

...ist, dass manche Missstände in der katholischen Kirche durchaus als „Kirchgrütze“ zu bezeichnen wären!

 

Und: Es gibt keine gute Kleidung – es gibt nur schlechtes Wetter!

 



Aktuelles

Bildungsreise Lodz (Getto Litzmannstadt, Vernichtungslager Kulmhof):

31.8. - 4.9.2018

ausgebucht!

2019 wird diese Reise voraussichtlich vom 30.8. bis zum 3.9. stattfinden.

 

Bildungsreise

Annäherung an Auschwitz 2019:

10. - 14. Mai

 

siehe unter:

Holocaust Bildungsarbeit